Das Spannungsfeld Wald-Wild-Lebensraum beschäftigt Akteure aus Jagd- und Forstwirtschaft, Landwirtschaft, Naturschutz, Tourismus und Freizeitwirtschaft gleichermaßen. Je nach Interessenslage unterscheiden sich die Ansprüche und Ziele zum gleichen Sachgebiet. Im Rahmen des ARGE ALP Projekts "Wald-Wild-Lebensraum" gehen VertreterInnen von Forst- und Jagdbehörden der Alpenländer in einen gemeinsamen Dialog, tauschen Erfahrungen aus, präsentieren ihre Methoden und Herangehensweisen in Form von Voträgen und Exkursionen und erarbeiten Spielregeln für einen nachhaltigen Lebensraum.

Für den zweiten Workshop zum Thema "Verjüngungskontrolle und Lebensraumbeurteilung" in Grabs und Maienfeld (CH) vom 7. bis 8. Juli 2016 hat uns Mag.a Krista Sommer von ///soda beauftragt die Moderation zu begleiten und zu dokumentieren. ///soda konzipiert, moderiert und dokumentiert den begleitenden Kommunikationsprozess zum Projekt im Auftrag der Tiroler Landesregierung.